Wozu Suchmaschinenoptimierung?

Warum brauchen Sie eine suchmaschinenoptimierte Internetpräsenz?

Der Erfolg einer Webseite lässt sich unvermittelt und direkt daran messen, wie viele Kunden-Aktionen (z.B. also Bestellungen oder Kontaktanfragen) beziehungsweise letztendlich wie viel Umsatz damit generiert wird. Um hier viel zu erreichen muss eine erfolgreiche Webseite zwei grundsätzliche Dinge "könnnen".

 

Die Kunst Besucher zu Kunden zu machen

Je besser ein Webseite oder ein Internet-Shop gestaltet und geschrieben sind, je verständlicher die Navigation ist und je weniger Barrieren sie aufweisen, umso effektiver schaffen sie es "Besucher" in "Kunden" umzuwandeln. Etwas umzuwandeln heißt auf Englisch übersetzt "to convert". Deshalb wird die Umwandlungsquote von Besuchern in Besteller oder Interessenten im Fachjargon als "conversion-rate" bezeichnet. Eine hohe Umwandlungsquote ist also der erste Grundpfeiler einer erfolgreichen Internetpräsenz.

 

Ein kleines Rechenbeispiel:

Nehmen wir an, ein Internet-Shop hat täglich 100 Besucher und jeder 20. Besucher bestellt dabei im Schnitt ein Produkt im Wert von 10 Euro. Die Umwandlungsquote würde hier bei 100/20 = 5 Besucher bzw. 5% liegen. (Das ist übrigens für die meisten Internet-Shops schon ein unglaubwürdig hoher Wert, aber ist ja nur ein Beispiel!)  

Trotz der sensationellen Umwandlungsquote hätte dieser Internet-Shop pro Tag aber gerade mal 50 Euro Umsatz generiert.

 

Damit ist klar, was der zweite Grundpfeiler einer erfolgreichen Internet-Seite sind  ...

 

Besucher, möglichst viele Besucher!

Hätte der Shop aus unserem Beispiel pro Tag 1.000 Besucher, würde sein Tagesumsatz 500 Euro betragen, bei 2.000 Besuchern wären das gar 1.000 Euro usw.

In der Realität wird die Umwandlungsquote bei steigender Besucherzahl natürlich etwas abfallen. Das liegt daran, dass man auch einfach ein paar mehr Besucher bekommt, die sich nur versehentlich in unseren Shop verlaufen haben (der Streuverlust steigt).

Der Besitzer des Internet-Shops aus dem Beispiel würde aber sicher auch nicht allzu lange traurig darüber sein, dass sich sein Tagesumsatz nicht verzehnfacht, sondern "lediglich" verachtfacht hat! (Natürlich ist es nicht egal, welche "Art" Besucher Sie auf Ihre Webseite locken, aber dazu später mehr.)

 

Wie komme ich an mehr Besucher?

Der Inhaber eines Ladengeschäftes steht prinzipiell vor dem gleichen Problem: Wie bekommt er potentielle Kundschaft in seinen Laden? Normalerweise wird er dazu Werbung in verschiedenster Form betreiben, bevorzugt an den Stellen die seine potentielle Kundschaft frequentiert oder in Zeitschriften und Zeitungen, die sie liest.

Im Internet ist das im Augenblick und vor allem in Deutschland noch etwas übersichtlicher: ca. 80% aller Deutschen mit Internetzugang nutzen Suchmaschinen und hier vor allem Google um im Internet zu finden was sie suchen.

Wenn Google weiß, was Sie auf Ihrer Internet-Seite anbieten, wird es Ihnen also nach und nach immer mehr Besucher zu Ihrem Angebot führen.

Google weiß das allerdings nur, wenn es Ihre Webseite "lesen" kann und "versteht", was Sie anbieten.

 

Dazu am wieder ein Beispiel:

Nehmen wir an, der Shop-Betreiber von vorhin verkauft in seinem Internet-Shop wunderschöne Kuchen in den verschiedensten Variationen. Damit sich die Besucher seines Shops ein Bild von seinen Kuchen machen können, hat er von jedem Kuchen ein schönes Photo in den Shop gestellt. Darunter hat er jeweils den Namen des Kuchens und den Preis geschrieben. Punkt!

Menschliche Besucher finden die Photos toll, aber Suchmaschinen können keine Photos erkennen und finden auf der Webseite nur die Namen und Preise der Kuchen. Das ist aber zu wenig, dass Suchmaschinen wie Google "verstehen", dass der Shop-Betreiber gute und schöne Kuchen verkauft. Sie werden deshalb keine, oder nur wenige Besucher zu seinem Internet-Shop führen.

 

Sagen Sie der Suchmaschine, was sie Tolles anbieten!

Für eine Suchmaschine muss der Shop-Betreiber mit Worten ausführlich beschreiben wie schön seine Kuchen sind und wie lecker sie schmecken, ihr die Motive auf den Photos erklären usw. 

Wenn jetzt noch andere Internet-Seiten mit dem Hinweis "Hier gibt es schöne Kuchen!" auf den Shop verlinken, wird die Suchmaschine sicher verstehen, dass jeder Besucher, der nach "schönen Kuchen" sucht, in unserem Shop das gesuchte findet und diese fleißg zu uns führen.

 

Genau aus diesem Grund muss eine erfolgreiche Webseite suchmaschinenoptimiert sein, denn wenn Google (und natürlich auch andere Suchmaschinen) nicht erkennen und verstehen kann, was Sie auf Ihrer Seite anbieten, kann es Ihrem Internetauftritt keine passenden Suchanfragen zuordnen.

(Suchmaschinenoptimierung wird im Fachjargon oft nur kurz SEO genannt. SEO ist einfach nur die Abkürzung für die englische Übersetzung "Search Engine Optimization".)

 

Wenn Sie Konkurrenten haben, werden diese sehr wahrscheinlich auch irgendwann Ihre Webseiten für Suchmaschinen optimieren. Lesen Sie auf der nächsten Seite, warum wir uns bei der Suchmaschinenoptimierung trotzdem an ein paar Regeln halten sollten.

 

Klicken Sie hier um weiterzulesen: Ethische Suchmaschinenoptimierung (White Hat SEO)

 

Suchmaschinoptimierung in Augsburg

Erlauben Sie mir an dieser Stelle etwas Suchmaschinenoptimierung für meine Seite zu betreiben und lassen sich mich kurz darauf hinweisen, dass ich neben Suchmaschinenoptimierung auch Webdesign und Webprogrammierung für kleine und mittelständische Unternehmen im Raum Augsburg (Schwaben) anbiete. Danke! :-)